Solar-Log 2000 PM+

Solar-Log 2000 PM+ Solar-Log 2000 PM+
  • 1 Stück auf Lager
  • ArtikelNr.: 255594
Wird geladen ...

Hersteller:
Kategorie:

Beschreibung

Maximale Anlagengröße 2000 kWp

  • TFT- Farb- Touch- Screen 4,3 "
  • LCD-Status- Display
  • Überwachung von Zentralwechselrichtern und SCBs
  • 2 x S0-In (1 zusätzliche)
  • 3x RS485/422 (1 zusätzliche)
  • 1x USB
  • 1x Relais
  • Anzahl Wechselrichter: max. 100 - pro Bus ein WR-Hersteller
  • Optionale Varianten: GPRS, PM+, PM+/GPRS

Anlagengröße

Der Solar-Log 2000 findet seinen Platz bei der Überwachung und Steuerung von Großanlagen und Solarkraftwerken.
Das neue leistungsstarke Spitzenmodell kann eine maximale Anlagengröße von 2000 kWp und bis zu 100 Wechselrichter überwachen.
Dank der Master- Slave Technik lassen sich in Summe 10 Solar-Log 2000 zu einer Gesamtanlage koppeln und so die mögliche Anlagengröße noch deutlich erweitern.

Erweiterte Schnittstellen

Eine zusätzliche RS485/422 Schnittstelle, damit sind es insgesamt drei, verhilft dem Solar-Log 2000 zu großer Anschlussflexibilität.
Das bedeutet, es können problemlos Wechselrichter von bis zu drei unterschiedlichen Herstellen, String Combiner Boxen und Stromzähler oder Sensoren angeschlossen werden.
Dazu liefert das Topmodell alle Neuerungen der kleineren Serien wie TFT- Farb- Touchscreen, LCD- Statusdisplay und zusätzliche Anschlüsse wie CAN- BUS und Alarmkontakt.

Einspeisemanagement

Alle Funktionen des erweiteren Einspeisemanagement, welches in Deutschland ab einer Anlagengröße von 100 kWp gefordert ist - wie PM+, Anbindung an Fernwirktechnik und Utility- Meter - stehen dem Solar-Log 2000 selbstverständlich zu Verfügung.

Funktionen

Solar-Log 2000 PM+

Für Anlagen größer 100 kWp ist, zusätzlich zur fernsteuerbarene Leistungsbegrenzung und Blindleistungsbreitstellung, in Deutschland die Rückmeldung der Ist- Einspeisung gefordert. In der Praxis schreibt jeder Verteilnetzbetreiber eine individuelle Signalidierungsvariante in den technischen Anschlussbedingungen (TAB) vor. Um den Anforderungen des jeweiligen Netzbetreibers gerecht zu werden, bietet Solare Datensysteme energieversorderspezifische "PM- Pakete", welche individuell für das jeweilige EVU entwickelt wurden. 

Solar-Log 2000 PM+ & Solar-LogTM Utility Meter

Die Kombination aus Solar-Log 2000 und Utility Meter ermöglicht es, verschiedene Anforderungen aus dem deutschen Einspeisemanagement umzusetzen. So kann durch eine Mittelspannungsmessung mit dem Utility Meter die spannungsgeführte Blindleistungsbereitstellung (Q(U)-Funktion) realisiert werden. Weiterhin wird diese Kombination benötigt, um Messwerte über die IST-Einspeisung an den Netzbetreiber zurückzumelden.

Solar-Log 2000 & PM-Pakete

Für Anlagen größer 100 kWp ist, zusätzlich zur fernsteuerbaren Leistungsbegrenzung und Blindleistungsbereitstellung, in Deutschland die Rückmeldung der IST-Einspeisung gefordert. In der Praxis schreibt jeder Verteilnetzbetreiber eine individuelle Signalisierungsvariante in den technischen Anschlussbedingungen (TAB) vor. Um den Anforderungen des jeweiligen Netzbetreibers gerecht zu werden, bietet Solare Datensysteme energieversorgerspezifische "PM-Pakete", welche individuell für das jeweilige EVU entwickelt wurden.

Solar-LogTM String Connection Box (SCB) oder String Monitoring Box (SMB)

Der Solar-Log 2000 in Verbindung mit Solar-LogTM WEB "Commercial Edition" und der SCB oder SMB überwacht jeden einzelnen String und sorgt für eine sichere und exakte PV-Großanlagenüberwachung mit exakter Fehleridentifizierung und Lokalisierung.

Anschlüsse

Wechselrichter

Solar-Log 2000 ist kompatibel mit allen gängigen Wechselrichtern. Es können mehrere Wechselrichter von maximal drei Herstellern und insgesamt 2000 kWp angeschlossen werden.

Schnittstellen

Der Solar-Log Standard und PM+ verfügt über zwei RS485/RS422 Schnittstellen und eine RS485 Schnittstelle.
Der Solar-Log GPRS und PM+/ GPRS verfügt über eine RS485/RS422 Schnittstelle und eine RS485 Schnittstelle für Wechselrichter Hersteller und Zubehör wie Utility Meter, Pyranometer, SCBs etc..

Sensoren RS485

Die Sensoren messen Einstrahlung, Temperatur und Windstärke, sind allerdings nicht mit jedem Wechselrichter-Hersteller kombinierbar.

Zähler S0-in oder RS485

Der Zähler erfasst die Verbrauchsdaten, lässt sich als Wechselrichter einrichten oder misst die Leistung von nicht kompatiblen Wechselrichtern.

RS485 oder S0-out

Zum Anschluss von Großdisplays, um einen Überblick über die Daten zu gewinnen.

Rundsteuerempfänger

Die Signale zur Wirkleistungsreduzierung werden in der Regel über Rundsteuerempfänger ausgegeben. Es können bis zu zwei Rundsteuerempfänger am Solar-Log 2000 PM+ angeschlossen werden - je einer für die Leistungsreduzierung und Blindleistungsregelung.

Solar-Log 2000 USB-Anschluss und Datenexport

Eine neue Firmware mit neu unterstützten Wechselrichtern oder Funktionen, Backups und weitere Daten können manuell per USB-Stick sicher und schnell eingespielt werden.

Visualisierungen

TFT- Touch- Display 

Der Solar-LogTM  lässt sich direkt am Gerät bedienen und die grafische Auswertung der Ertragsdaten wird am TFT- Display angezeigt .

Solar-LogTM WEB

Das Online-Portal Solar-LogTM WEB "Commercial Edition" erweitert die Überwachungsfunktion des Solar-LogTM. Dazu bietet es über das Internet umfangreiche grafische und tabellarische Auswertungsprogramme für die Überwachung von PV-Anlagen.

Solar-LogTM APP

Mit der Solar-LogTM APP sind die Daten und grafischen Auswertungen über das Internet jederzeit griffbereit. Zu jeder Zeit und von jedem Ort der Welt.

Solar-LogTM Dashboard

In Verbindung mit der Solar-LogTM WEB "Commercial Edition" greift es auf alle relevanten Informationen der PV-Anlage zu, wie Ertrag, CO2-Einsparung oder Performance.

Solarfox® Großdisplay und externe Displays

Das Großdisplay kann in Verbindung mit dem Solar-LogTM die Live-Daten einer PV-Anlage optisch ansprechend und in Kombination mit individueller Werbung präsentieren. Externe Displays können über die RS485- oder S0-Schnittstelle hinzugeschaltet werden.

Zugriff auf Solar-LogTM

Die Bedienung des Solar-LogTM erfolgt über einen Computer mit gängigem Webbrowser und über das TFT- Display. Fernzugriff ist mit der Solar-LogTM WEB "Commercial Edition" möglich.

Funktionen

Solar-LogTM Easy Installation

Die Installation und Inbetriebnahme verläuft automatisch. Die Wechselrichtersuche und Internet-Anmeldung erfolgt sofort. Der Installationsstatus kann mühelos über das LCD-Status-Display abgelesen werden. Die anschließende manuelle Konfiguration des Solar-Logs ist bequem über das WEB-Interface vom PC aus möglich. Easy Installation ist kompatibel zur Solar-LogTM "WEB Commercial Edition"  und "Classic 2nd Edition".

Eigenverbrauch

Der Solar-Log 2000 bietet die Möglichkeit, den Eigenstromverbrauch zu messen und über das Solar-LogTM WEB "Commercial Edition" oder über den Web Browser grafisch darzustellen.
Einzusätzlicher Energiezähler dient dabei als Verbrauchszähler.

Kabelabdeckung

In einem ansprechenden Design bietet der Solar-LogTM mit einer Abdeckung den bestmöglichen Schutz für Schnittstellen und Kabel.

Datensicherheit

Die Daten des Solar-Log 300 werden mindestens 20 Jahre lang auf einer Micro-SD-Karte gespeichert. Bei Stromausfällen gehen somit keine Daten verloren.

Solar-Log 2000 Alarmfunktion

Ein Diebstahlschutz und ein externer Alarm sichern Ihre Anlage vor Einbrechern.


 

Kunden kauften dazu folgende Produkte